Tools

MKV und Xbox 360

Die Lösung scheint hier nur das Streaming zu sein, was bedeutet, das ein Endgerät die MKVs so umwandeln muss, damit es die Xbox 360 auch kapiert.

UMS, PMS, Twonkey usw. sind ja alle ganz großartig, jedoch habe ich mich für was viel unspektakuläres entschieden und zwar den DivX Media Server.

Ja tatsächlich der gute alte Herr DivX hat auch einen Media Server.
Einfach den DivX Player starten, den Rest findet ihr selber raus.

Part 1
https://www.youtube.com/watch?v=jB3RFRFd1LA
Part 2
https://www.youtube.com/watch?v=2r5dqHfSpSE

Video Editor OpenShot in Ubuntu installieren

Um den beliebten OpenSource Video Editor OpenShot in Ubuntu zu installieren, sind lediglich diese drei Schritte notwendig.

Letztendlich haben wir eine neue Paketquelle hinzugefügt, dann diese eingelesen und anschließend OpenShot installiert.

 

RSA Token für Arme oder 2 Faktor Authentifizierung mit dem Google Authenticator

Vorab das ganze ist natürlich völliger Unsinn, aber Spaß macht es trotzdem. Es sei zu beachten, dass zum einen ohne Internetverbindung ein einloggen nicht mehr möglich ist, wenn pam entsprechend fest gezurrt wurde und und zum Anderen ~/.google_authenticator ist diese Datei mehr als sensibel zu betrachten.

(mehr …)

Preload – wie cool ist das denn?

Ein Dämon der sein teuflisches Werk dadurch verrichtet, das er von dem Nutzungsverhalten des Anwenders lernt, um dann das starten von Anwendungen um bis zu 55% zu beschleunigen?

Da Preload Arbeitsspeicher benötigt, um den Programmcode zu speichern, sollte das System auf alle Fälle mehr als 1 GB Arbeitsspeicher haben.

Der Geschwindigkeitszuwachs kann bis zu 55 % betragen. Dies ist allerdings nicht gleich nach der Installation feststellbar. Preload braucht ein paar Tage bzw. ein oder zwei Wochen, bis eine verlässliche Statistik erstellt wurde. Diese Statistik nutzt Preload, um den Code der entsprechenden Programme in den Speicher zu laden.

(mehr …)

Energiehaushalt regeln bei einem Lenovo ThinkPad T430s und Debian 8.x

Eine etwas längere Akku Laufzeit wäre doch schon wünschenswert, also ist es an der Zeit sich mit dem untiefen des Linux Powermangements auseinander zu setzen. Der ersten Schritt sollte hierbei immer sein “Kenne Deine Hardware”.

(mehr …)