Okay hier habe ich eine Liste von angeblich total freien GNU/Linux-Distributionen gefunden.

https://www.gnu.org/distros/free-distros.html

  • blag ist ein freies Derivat der GNU/Linux-Distribution Fedora.
    https://www.blagblagblag.org/
  • Dragora ist eine argentinische GNU/Linux-Distribution, die nach demKISS-Prinzip (engl.: ‚Keep it simple stupid‘) eine möglichst einfache Lösung anstrebt.
    https://dragora.org/
  • Dynebolic ist eine freie Live-GNU/Linux-Distribution mit besonderem Schwerpunkt auf Multimedia.
    https://www.dyne.org/
  • gNewSense ist ein freies Derivat der GNU/Linux-Distribution Debian, gefördert durch die Free Software Foundation.
    https://www.gnewsense.org/
  • Guix Die Systemdistribution Guix ist eine erweiterte GNU/Linux-Distribution basierend auf dem Paketmanager GNU Guix, eine rein funktionelle Paketverwaltung für das GNU-System.
    https://www.gnu.org/software/guix/
  • Musix ist ein freies Derivat der GNU/Linux-Distribution Knoppix mit besonderem Schwerpunkt auf Audio-Produktion.
    https://musixdistro.wordpress.com/
  • Parabola ist ein freies Derivat der GNU/Linux-Distribution Arch mit Schwerpunkt einer einfachen Paket- und Systemverwaltung.
    https://www.parabola.nu/
  • Trisquel ist ein freies Derivat der GNU/Linux-Distribution Ubuntu, ausgerichtet auf kleine Unternehmen, Privathaushalte und Bildungseinrichtungen.
    https://trisquel.info/
  • Ututo XS, das erste vollständig vom GNU-Projekt anerkannte freie GNU/Linux-System, ist ein freies Derivat der GNU/Linux-Distribution Gentoo.
    https://www.ututo.org/

Bisher habe ich allerdings nur Trisquel getestet und das auf einem Lenovo T450s ThinkPad in einer VM unter VMware Player 12, war aber von der Installation, und dem mitgelieferten Softwarekomponenten schwer begeistert.