Wer sich gerne einen zentralen Backupserver einrichten möchte mit WebOberfläche und einfacher Handhabung, ist mit der Software BackupPC gut bedient.

Beginnen wir mit der Installation des Backupservers, hier empfiehlt es sich ein System mit vorzugsweise unbegrenzten Inodes zu haben.

Im Idealfall mountet Ihr /var/lib/backuppc auf einer eigenen Festplatte / Partition mit z.B. ext4 Filesystem.

Da ich die Clients per rsync und ssh sichern möchte benötigt es noch die SSH-Keys für den Passwort losen Verbindungsaufbau zwischen Backupserver und dem jeweiligen Client. Hierzu erstellen wir als Benutzer backuppc zunächst auf unserem Backupserver das Private und Public Key Schlüsselpaar.

Um die Client Installation zu weitestgehend zu automatisieren empfiehlt sich puppet o.ä. für den Moment reicht mir auch ein kleines Skript, welches fast alle notwendigen Schritte übernimmt.

Ich habe diese Skript einfach in das DocumentRoot Verzeichnis des Backupservers unterhalb von /var/www/html abgelegt, damit ich dieses per wget vom Client ziehen kann. Auf dem Client würde ich jetzt wie folgt loslegen.

  1. Das Skript “herunterladen” und als sudo ausführen.

2. Mit visudo dem in Schritt 1 erstellten backuppc User die Rechte geben /usr/bin/rsync ohne Abfrage eines Kennworts ausführen zu dürfen.

3. Vom Backupserver aus eine initial Verbindung zum Client aufbauen, eine shell können wir nicht öffnen, da wir ja den Zugriff mit no-pty untersagt haben.

In der Grundeinstellung von BackupPC wird beim Verbindungsaufbau per ssh von der Nutzung des root Users ausgegangen und genau das wollen wir ja nicht. Dazu bedarf es nun einer kleinen Anpassung in dem rsync Kommandos unseres Backupservers. Wer sich bei der Installation die Zugangsdaten zur WebOberfläche gemerkt hat, kann sich jetzt direkt damit verbinden und loslegen, ansonsten kann das Zugangspasswort mittels

auf unserem Backupserver geändert werden.

http://backupserver/backuppc

web-backuppc

Hier ist das Kommando RsyncClientCmd und RsyncClientRestoreCmd anzupassen, das weiteren empfiehlt es sich auf die zu sichernden Verzeichnisse, sowie die zu ignorierenden Verzeichnis zu definieren.

Fertig, nun könnt Ihr bereits Euren ersten Client hinzufügen, eine gute Dokumentation zu BackupPC könnt Ihr direkt aus der WebOberfläche aufrufen.