1. Im Virtual Center den ESX Host leer migrieren (muss man nicht ist aber besser)

2. Den ESX Host in den Wartungsmodus setzen und anschließend im Cluster trennen. (UPDATE!! Trennen und wieder verbinden würde funktionieren, wenn wir nicht die VMware DB auf einem Extra Server hätten… da dies aber so ist kommt es zu einer Verzögerung in der die vpxa.cfg auf dem ESX Host nicht angepasst wird und das HA dann nicht mehr geht. LÖSUNG: Entfernen und anschließend hinzufügen des Hosts)

3. Im HP Onboard Administrator den ESX Host aussuchen und die ILO2 Remote Konsole starten

4. als root einloggen und Erstmal schauen wie die IP aussieht und wie die Portgruppe heißt. esxcfg-vswif -l (wäre jetzt sinnvoll sich den Port und den Namen der Nic zu merken z.B. Portgruppe “Service Console” und Nic “vswif0″

5. dann löschen wir mal die NIC am Beispiel von 4. esxcfg-vswif -d vswif0

6. jetzt bauen wir eine neue Verbindung auf esxcfg-vswif -a vswif0 -p Service Co

nsole -i 190.59.6.101 -n 255.255.0.0 -b 190.59.6.255 * (Sollte sich auch der Gateway geändert haben dann bitte diesen in /etc/sysconfig/network abändern.)

7. Dann einmal die Karte deaktivieren und anschließend wieder aktivieren, habe rausgefunden das dann der vmotion Agent neuinstalliert wird. esxcfg-vswif -s vswif0 esxcfg-vswif -e vswif0

8. Jetzt eine ganz tolle Sache wenn man im Virtual Center die ESX Server nicht nur mit der IP Adresse sondern Ihrem Hostnamen sehen möchte… auf einem DNS Server die
IP-Adresse des Host-A Eintrages entsprechend ändern.

9. Auf den VirtualCenter mittels RDP verbinden (nein nicht vSphere Client) dort dann CMD aufrufen und einmal ipconfig /flushdns machen.

10. Dann wenn wir ohnehin schon per RDP auf dem VC sind können wir auch gleich dort den vSphere Client starten. Hier verbinden wir nun wieder den ESX Host warten ab und nehmen Ihn dann auch aus dem Wartungsmodus.